Franz Itting Museum im "Haus des Volkes"

Roman Grafe zeigt in seiner neuen Ausstellung das Lebenswerk des Industriepioniers und Sozialisten Franz Itting. 

Franz Itting gründete 1908 in Probstzella ein Elektrizitätswerk. Für seine Arbeiter ließ er Wohnungen bauen und sogar ein "Haus des Volkes". Die Nazis sperrten ihn ins Konzentrationslager. 1948 wurde er dann von den Kommunisten erneut eingesperrt und enteignet. Er flüchtete 1950 nach Ludwigsstadt und baute dort, mit 75 Jahren, noch einmal einen Betrieb auf.

Der Journalist Roman Grafe hat das Leben und Wirken Franz Ittings seit 1990 umfangreich recherchiert und dokumentiert. Die Ergebnisse seiner langjährigen Recherchen zeigt er in einem Buch und dem gleichnamigen Dokumentarfilm "Mehr Licht" Das Lebenswerk des Franz Itting. 

Die neue Ausstellung und das Franz Itting Museum gestaltet Roman Grafe im Auftrag der Kultur- und Sportstiftung der Gemeinde Probstzella. Das Projekt wird zudem finanziell unterstützt durch das "Haus des Volkes" Probstzella, die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, die Thüringer Energie AG, die Oberfranken-Stiftung und die Stadt Ludwigsstadt.


Unsere Pakete können im Moment leider nur von Mittwoch bis Sonntag gebucht werden. Wir bitten Sie dies bei der Buchung zu beachten.

Zum Seitenanfang