Die Arndt´sche Café-Terrasse

Zwischen dem Blauen Saal und dem Café-Pavillon liegt ein ganz idyllisches Plätzchen - eine Terrasse mit einem phantastischen Panoramablick auf die Hanglage des Loquitztales. Wer hier, bei einer Tasse Tee oder einem Bier sitzt, erlebt ganz intensiv die Wirkung der modernen Bauhaus- Architektur gepaart mit der herrlichen Landschaft des Thüringer Schiefergebirges. Ein Platz mit ganz besonderem Charakter. Die Mauern des Blauen Saales, des Café- Pavillons und ihres Verbindungsganges sammeln die Sonnenstrahlen und geben Ihnen am Abend die Wärme des Tages zurück, und sie lassen den Wind nicht an Sie heran. Zum Tal hin begrenzt eine Pergola die Terrassenfläche. Ein Blick hinunter auf die Straße und die Gleisanlagen der Bundesbahn vermittelt einen gewissen Respekt vor der Höhe und dem Können und den Fertigkeiten des Baumeister Alfred Arndt, dem Architekten dieser Bauhaus - Idylle. Der Besucher kann fast in die Schornsteine der darunter liegenden Häuser blicken. Die Eisenbahngleise erinnern an eine Modelleisenbahn und der häufige Schienenverkehr, mit seinem Gemisch aus ICE, Personenzügen und Güterzügen versetzt nicht nur Kinder in Verzückung.

Die Pergola ist übrigens nach Originalzeichnungen Arndts wieder aufgebaut worden. Diese Art von Pergolen hat man an mehreren Stellen in Probstzella in den 30er Jahren sehen können und Sie finden Sie auch im Haus des Volkes wieder. Weil wir der Meinung sind, dass dieser Platz ein ganz besonderes Meisterstück Arndts ist und der Bauhaus- Habitus des Gebäudes hier besonders intensiv wahrgenommen werden kann, haben wir diesem Platz, zu Ehren seines Baumeisters, den Namen „Arndt´sche Café-Terrasse“ gegeben. Erleben Sie selbst die Faszination dieses Ortes an einem schönen Sommerabend im „Haus des Volkes“.


Unsere Pakete können im Moment leider nur von Mittwoch bis Sonntag gebucht werden. Wir bitten Sie dies bei der Buchung zu beachten.

Zum Seitenanfang